Lustige Fotostative

Kopf ab und Beine raus, schon ist das kleine Stativ fertig und einsatzbereit. Einfach an den Schlüsselring dranhängen und immer dabei haben, laut der Artikelseite auf amazon.de ist ein Dididudes Ministativ der perfekte Begleiter, wenn man keine verwackelten oder unscharfen Bilder mehr haben will. Ziemlich teuerer Spaß für 23€. Ihr könnt’s euch ja ansehen. Die kleinen süßen Teile gibt’s in 3 Ausführungen, die auf dem Bild zu sehen sind.

[gesehen auf sinn-frei.com]

Advertisements

Baukran als Lampe fürs Wohnzimmer

Jungsträume werden wahr. Ein Modell des größten Baukrans überhaupt im Maßstab 1:50 in den eigenen 4 Wänden. Am Haken hängt eine Lampe, die der Kran nach oben und unten bewegen kann. Wie in echt eben. Für 4.000$ ist das nicht unbedingt was fürs Spielzimmer. Designt wurde das teure Stück vom Ex-Lego-Designer Charlie Davidson.

Schwer zu tragen

Wer in einem Mehrfamilienhaus wohnt und sein Fahrrad immer zu sich nach oben schleppen muss, kann wohl nur hoffen, dass diese Idee bald in die Wirklichkeit umgesetzt wird. Es handelt sich um einen Tragriemen für Fahrräder, den man ganz bequem um die Sattelstütze wickelt und bei bedarf auffaltet. Mit Magneten hält er sonst zusammengerollt am Rohr. Praktisch. Gefunden bei YankoDesign.

Eco-Klo nutzt Wasser sehr effizient

Diese Konzept-Toilette soll besonders sparsam mit Wasser umgehen. Sie besteht aus der Schüssel, einem Waschbecken und einem Zwischentank, der in seinem Inneren in zwei Teile aufegteilt ist. Im rechten wird frisches Wasser gespeichert, welches für die Spülung verwendet wird und im linken das Abwasser, das beim Händewaschen abfällt. Ist der linke Tank voll, leuchtet eine LED und man kann sein Geschäft mit gebrauchtem Wasser das Rohr runtersagen.

Händedruck Bot

Es gibt absolut sinnvolle Erfindungen, aber es gibt auch absolut sinnlose Erfindung. Diese gehört eindeutig in letztere Kategorie. An der Uni von Osaka wird eine künstliche Hands entwickelt, mit der man das Händeschütteln über weite Distanzen übertragen kann. Man gibt diesem „Roboter“ die Hand und dieser übertragt den Druck auf die am anderen Ende der Leitung. Die Hand ist immer schön gewärmt, damit es sich besonders echt anfühlt. Japaner.

[Quelle: engadget.de]

Wiese im eigenen Büro

Gras, wer kennt das noch? Das ist doch dieses grüne Zeug was großflächig den Boden bedeckt. Also für alle die die Natur nichtmehr kennen, könnte es bald Abhilfe geben. Die Designstudie Green Air ist eine kleine Grasleiste, die man sich oben auf den Bildschirm setzen kann. Eingebaut ist ein kleines Display, das einen an regelmäßige Pausen beim Arbeiten erinnern soll. Den Strom dafür gibt’s ausnahmsweise nicht aus dem USB Port sondern erzeugt die Wiese selbst mithilfe der Wärme, die der Bildschirm abgibt. Noch nicht Wirklichkeit, aber die eigene Wiese auf dem Bildschirm wäre schon nicht schlecht.

Fotos schießen in wörtlich

Jäger. Diese Menschen die ja so wichtig sind um das Gleichgewicht zwischen den Tieren aufrecht zu erhalten. Und gerade drei Jäger haben sich etwas ziemlich gutes einfallen lassen. Ein Gewehr das keine Kugeln sondern Fotos schießt. Damit kann man seine Fotos als Trophäen einer erfolgreichen Pirsch mit in die Kneipe bringen und muss kein Tier erlegen. Abgesehen davon braucht man für dieses Gewehr keine Lizenz. Das einzige was man daran vielleicht aussetzten könnte ist, dass man dafür keine Kamera in Gewehrform braucht. Wer eine haben will kann bei Kickstarter spenden. Ab 150$ bekommt man eine, sollte das Projekt zustande kommen.